News Einzelansicht D1

Damen I: Finale!

Wasserburg zieht mit Sieg in Saarlouis ins Endspiel ein

Gleich den ersten Matchball haben die Basketball-Damen des TSV Wasserburg genutzt und sind zum fünften Mal in Folge ins Finale um die deutsche Meisterschaft eingezogen. Mit einem äußerst souveränen 78:57 (42:21) besiegte der Titelverteidiger die TV Saarlouis Royals in deren Halle und enschied die Best-of-Three-Serie im Halbfinale mit 2:0 für sich.

"Ich bin sehr zufrieden mit dieser Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit haben wir wieder einmal Klasse verteidigt", freute sich Head-Coach Georg Eichler angesichts von nur 21 gegnerischen Punkten in den ersten 20 Minuten: "In der Offensive haben wir ab und zu nicht die besten Entscheidungen getroffen, aber dennoch schnell klar geführt."

Saarlouis konnte nur bis zum 7:6 in der vierten Minute mithalten, dann zogen die Wasserburgerinnen unaufhörlich davon und konnten bereits kurz vor Ende des ersten Viertels einen zweistelligen Vorsprung aufweisen (21:11). Diese Führung bauten sie vor den Augen von einigen wenigen mitgereisten Fans und gut 40 Anhängern, die die Partie entspannt beim vom Fanclub Wasserburger Lions organisierten Public Viewing in Wasserburg verfolgten, bis zur Halbzeit auf 21 Punkte aus.

Nach dem Seitenwechsel bäumten sich die Gastgeberinnen noch ein Mal auf und konnten den dritten Spielabschnitt mit 12:19 gewinnen. Dabei erzielten die Royals in zehn Minuten beinahe ebenso viele Punkte wie in der ersten Hälfte insgesamt. "Man hat gesehen, dass einige meiner Spielerinnen angeschlagen sind", so Eichler: "Da ist uns einfach die Kraft etwas ausgegangen." Doch zum Abschluss legten die Gäste vom Inn wieder eine Schippe drauf, führten schnell mit 20 und mehr Punkten und sicherten sich durch den nie gefährdeten 78:57-Erfolg die dringend benötigte Pause.

Das erste Spiel des Play-Off-Finales findet in einer Woche am Freitag, 28. April, in der Badria-Halle statt. Der Gegner muss erst noch ermittelt werden: Im zweiten Duell der Vorschlussrunde hat Keltern am Freitagabend die Chance sich ebenfalls vorzeitig für das Endspiel zu qualifizieren. Bei einem Marburger Sieg allerdings fällt die Entscheidung erst am Sonntag in Spiel drei.

Es spielten: Milica Deura (7 Punkte), Katharina Fikiel (7 Punkte, 4 Rebounds), Nathalie Fontaine (6 Punkte, 4 Assists), Anna Heise, Soana Lucet (8 Punkte, 5 Rebounds), Shey Peddy (17 Punkte, 7 Rebounds, 4 Assists, 7 Steals), Sasha Tarasava (6 Punkte 4 Rebounds, 5 Assists), Bec Thoresen (4 Punkte), Becca Tobin (18 Punkte, 13 Rebounds) und Britta Worms.

20.04.2017 22:27 Alter: 156 Tag(e)

Nächstes Spiel

planet photo DBBL - Hauptrunde
Damen I -
Fireballs Bad Aibling
So, 24.09.2017 16:00 Uhr
H | A | (BADRIA)