News Einzelansicht D1

Damen I: Power aus Frankreich und Down Under

Vandenberg und Galliou-Loko neu in Wasserburg

Zwei junge Spielerinnen verstärken den TSV Wasserburg für die neue Saison in der 1. Bundesliga und im EuroCup auf den großen Positionen. 1,96 Meter misst Jacinta Vandenberg aus Australien, 1,84 Meter die Französin Margaux Galliou-Loko.

„Ich kenne den Verein ja schon“, erklärt Gallioux-Loko, die bereits in der vergangenen Saison mit Carolo und das Jahr davor mit Nantes im EuroCup in Wasserburg angetreten ist, ihre Beweggründe für den Wechsel an den Inn: „Die Stadt gefällt mir, der Club ist wie eine Familie und die Halle war immer voller Fans, die die Mannschaft super angefeuert haben.“ Die 24-jährige bringt jede Menge Erfahrung aus dem EuroCup, der starken französischen LFB und der EuroLeague mit, wo sie nicht nur für ihre Heimatstadt Nantes - sie wurde in Saint-Sébastian-sur-Loire, einer Stadt in deren Metropolregion geboren – sondern auch mit Nizza, Bourges und Carolo angetreten war.

Außerdem kann sie zahlreiche erfolgreiche Einsätze bei Jugend-Welt- und Europameisterschaften mit den französischen Nachwuchsmannschaften, die zur Spitze des Kontinents zählen, aufweisen. 2014 holte sie den WM-Titel mit dem 3-gegen-3-Universitäts-Nationalteam und vor wenigen Tagen war sie Teil der französischen Mannschaft, die bei den Spielen der frankophonen Länder Gold geholt hat. „Schon beim ersten Spiel gegen uns hat Margaux mir sehr gut gefallen“, so Head-Coach Georg Eichler über seinen Neuzugang: „Sie kann auf der 3 und 4 spielen und wird ein wichtiger Faktor in unserem Spiel werden.“ Auch Abteilungsleiterin Gaby Brei freut sich schon auf Galliou-Loko, die sowohl Stärken unter dem Korb habe, aber auch von der Dreierlinie sicher punkten könne.

Ein Neuling im europäischen Basketball ist die Australierin Jacinta Vandenberg, die durch ihren Vater auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt. Die 1,96 Meter-Centerin verbrachte die letzten fünf Jahre an US-Colleges und erreichte mit der University of Oregon in der letzten Saison das Viertelfinale des NCAA-Turniers. Gaby Brei und Georg Eichler beschreiben Vandenberg als Überraschungspaket: „In Jay schlummert mehr Potenzial als ihre Statistiken aussagen. Sie gibt uns Größe unter dem Korb und davon werden viele andere Spielerinnen profitieren können.“ Hauptsächlich haben sie die 23-jährige als Back-Up für Becca Tobin eingeplant, aber sie soll schon auch mal gemeinsam mit Tobin auflaufen, so dass diese die Möglichkeit hat, einige Minuten auf der kleinen Centerposition zu agieren.

Vandenberg verbringt den Sommer erstmals seit drei Jahren wieder in ihrer australischen Heimat, freut sich aber schon auf die neue Herausforderung beim amtierenden deutschen Meister. „Es ist toll, dass ich die Chance bekomme, für Wasserburg zu spielen“, so die zweimalige U18-Landesmeisterin von Down-Under: „Ich habe schon so viel Gutes über den Verein gehört und bin stolz, bald Teil des Programms zu sein.“

30.07.2017 10:33 Alter: 22 Tag(e)

Nächstes Spiel

Planet Photo DBBL Champions Cup
Rutronik Stars Keltern -
Damen I
Sa, 16.09.2017 19:30 Uhr
H | A | (Felix-Klein-Gymnasium Göttingen)