News Einzelansicht

Jugendprojekt: 2.000 Kinder beim Basketball

TSV-Jugendprojekt läuft auf Hochtouren

Fast 2.000 Kinder erreichte das Jugendprojekt der Basketballer des TSV Wasserburg in der abgelaufenen Saison zusätzlich zum regulären Trainings- und Spielbetrieb in der Abteilung mit 14 Jugendteams. In wöchentlichen Angeboten oder auch einmaligen Aktionen wie Schulbesuchen, Camps, dem Grundschul-Turnier und dem Ferienprogramm kamen Kids aus zahlreichen Gemeinden des Altlandkreises in den meist kostenlosen Genuss von professionellen Trainingsstunden durch das Trainer-Team des TSV und den Profis der ersten und zweiten Damenmannschaft.

„Basketball in Wasserburg wird in der Öffentlichkeit oft nur auf die 1. Damenbundesligamannschaft reduziert, dabei findet gerade durch die Basketballabteilung eine hervorragende Jugendarbeit statt,“ so Michael Kölbl, 1. Bürgermeister der Stadt Wasserburg und Werner Gartner, 2. Bürgermeister, fügt hinzu: „Schnupperkurse, Turniere und Feriencamps werden neben den wöchentlichen Trainings regelmäßig veranstaltet und begeistern den Nachwuchs.“ Beide loben Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die der Erfolg auch im Jugendbereich nicht möglich sei: „Für diesen großartigen Einsatz danken wir allen Beteiligten und wünschen der Basketballabteilung mit ihrer tollen Jugendarbeit weiterhin viel Erfolg!“

„Wöchentliche SAGs, also Schularbeitsgemeinschaften, oder Basketball-Nach-Eins bieten wir an vier Wasserburger Schulen und in Haag an“ berichtet Ulla Prantl und erzählt von den zahlreichen Besuchen in den umliegenden Einrichtungen: „An der Realschule zum Beispiel hatten wir dieses Jahr insgesamt knapp 500 Schüler mit dabei. Und vor allem die kleineren in den Grundschulen sind immer total begeistert, wenn neben unseren Coaches und den Damenspielerinnen auch unser Maskottchen Leo Löwe mit von der Partie ist.“ Zusammen mit Angi Sonnenholzner hat sie die Organisation des Jugendprojektes übernommen und freut sich, dass neben den Wasserburger Schulen zum Beispiel auch Anfragen aus Vogtareuth, Edling, Haag, Soyen, Rott und Stein an der Traun erfüllt werden konnten.

"Alle Veranstaltungen fanden bei unseren Schülern großen Anklang“, berichtet auch Ulrike Zehentmaier, Rektorin der Grund- und Mittelschule Haag über nun schon mehrere Basketballaktionen mit dem Team des TSV seit 2014: „Egal ob Schnuppertrainingsvormittage für die ganze Schule oder das einmal wöchentlich stattfindende Nachmittagstraining, an dem sich vor allem Grundschüler beteiligt haben: Vielen herzlichen Dank für die Bemühungen.“

Das Ziel sei es, so Prantl und Sonnenholzner, Kinder mit Sport im Allgemeinen und Basketball im Besondern in Kontakt zu bringen. „Gerne kommen wir nächste Saison auch in andere Schulen“, laden die beiden interessierte Lehrer ein, sich einfach unter schule@basketball-wasserburg.de zu melden. Als Erinnerung werden die Kinder dann auch immer noch zu einem der Bundesliga-Spiele eingeladen und dürfen als Zuckerl oft mit den Stars, die sie zuvor hautnah kennengelernt haben, vor dem Publikum in der Badria-Halle mit einlaufen. „Ohne unsere Sponsoren wäre unsere Arbeit auf diesem Gebiet nicht möglich“, danken die TSV-Verantwortlichen für die Unterstützung: „Besonders zu erwähnen sind die Jugendsponsoren wie die Sparkasse, die auch weiterhin unter anderem die verteilten Eintrittskarten bezuschusst.“

Die nächste Aktion steht schon an: In den Sommerferien bieten die Wasserburger Basketballer in Wasserburg (22. und 29.08.), Soyen (23.08.), Rechtmehring (25.08.) Ramsau (28.08.) und Griestätt (31.08.) einen Kurs für Anfänger und auch Fortgeschrittene an. Auch Kinder anderer Gemeinden können gerne teilnehmen. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.basketball-wasserburg.de oder unter ferienprogramm@basketball-wasserburg.de.  

27.07.2017 10:47 Alter: 83 Tag(e)

Bilder

Die Fotos auf dieser Internet-Seite bekommen wir unentgeltlich zur Verfügung gestellt, diese kommen größtenteils von:

Auch auf der Seite des Fanclubs Wasserburger Lions gibt es viele Fotos zu entdecken.

Wir freuen uns auch auf Ihre Bilder (Mail)!